Ab in den Süden: Düsseldorf International erwartet in den NRW-Sommerferien mehr als 2,6 Millionen Fluggäste

29.06.2009 - Flughafen Düsseldorf - (DUS)

Infos & Parken Flughafen Düsseldorf - (DUS) finden Sie hier!

Wenn am kommenden Donnerstag die Sommerferien in Nordrhein-Westfalen beginnen, werden am größten Flughafen des Landes wieder zehntausende Passagiere in den Urlaub starten. Zum Ferienauftakt von Donnerstag, 2. Juli, bis Sonntag, 5. Juli, erwartet Düsseldorf International rund 250.000 Fluggäste und rund 2.450 Starts und Landungen. Hauptreisetag wird der kommende Freitag mit über 67.000 Reisenden und rund 700 Starts und Landungen sein. Zum Vergleich: Das tägliche Aufkommen lag im vergangenen Jahr im Durchschnitt bei rund 45.000 Passagieren und 625 Flugbewegungen.

Insgesamt erwartet Düsseldorf International für den Zeitraum der Schulferien mehr als 2,6 Millionen Passagiere. Die Fluggesellschaften haben für die Ferienzeit über 26.000 Starts und Landungen angemeldet. Die Prognosezahlen für die Sommerferien bewegen sich wegen der anhaltenden Wirtschaftskrise unter den Ergebnissen des Vorjahres. So geht der Düsseldorfer Airport von einem Minus von circa zwei Prozent bei den Fluggästen und rund acht Prozent bei den Flugbewegungen gegenüber den Sommerferien 2008 aus.

„Auch in diesen Sommerferien bieten wir gemeinsam mit unseren Airlinepartnern unseren Passagieren ab Düsseldorf wieder einen hochwertigen Flugplan“, sagt Christoph Blume, Sprecher der Flughafengeschäftsführung. „In Düsseldorf gibt es ein stabiles Verkehrsangebot, insbesondere auch im Langstreckenverkehr. Ein entscheidender Grund liegt darin, dass sich unser Flughafen mittlerweile als Luftverkehrsdrehkreuz etabliert hat“, so Blume.

Die Urlauber zieht es in die Sonne

Ab in den Süden – so scheint das Motto der Urlauber zu lauten. Denn auch in diesem Jahr zieht es die Reisenden vor allem in die Sonne. Platz eins der beliebtesten Urlaubsziele belegt erneut Spanien, allen voran die Balearen und Kanaren. Auch die klassischen Warmwasserziele Türkei, Italien, Griechenland und Ägypten liegen weiter im Trend. Bei den Fernzielen stehen Dubai, Bangkok sowie die USA hoch im Kurs. Auch dank des starken Euros sind zudem die dollarabhängigen Regionen wie die Karibik und die Dominikanische Republik gefragt. Wer noch keine Reise gebucht hat, der kann dies übrigens auch direkt am Flughafen machen: im Reisemarkt auf den Ebenen 2 und 3 des Terminals mit seinen mehr als 50 verschiedenen Anbietern.

Tipps für Reisende

Düsseldorf International empfiehlt den Fluggästen im Sinne eines reibungslosen und stressfreien Starts in den Urlaub eine frühzeitige Anreise und einen ausreichenden Zeitpuffer. Reisende können auch die Möglichkeit des Vorabend-Check-Ins nutzen. Welche Fluggesellschaften diesen Service anbieten, erfahren die Passagiere bei ihrer Airline, auf der Internetseite des Flughafens unter www.duesseldorf-international.de oder bei der Flughafenhotline unter Tel. 0211/421-0.

Auf der Homepage und über die Hotline erhalten Passagiere auch weitere Informationen, zum Beispiel zum Parken. Der Airport bietet insgesamt rund 20.000 Stellplätze in verschiedenen Segmenten. Eine besondere Aktion ist das „Holiday Special 2009“ mit günstigen Tarifen für Urlaubsreisende, für das Parkplätze auch online reserviert werden können. Demnach können Passagiere in der Langzeit-Sparzone der Parkplätze P23, P25 und dem zu allen Ferienterminen geöffneten P24 eine Woche lang für 39,00 Euro parken. Zwei Wochen kosten 49,00 Euro, drei Wochen 59,00 Euro. Um in diese besonders günstigen Parkbereiche zu gelangen, folgen die Passagiere der gelben Beschilderung „Langzeit“ und hier dem besonderen Hinweis „Langzeit-Spar“ und „Holiday Special“.  

Düsseldorf International bittet die Passagiere zudem, die Vorschriften für das Handgepäck zu beachten. Flüssigkeiten wie Getränke, Parfüm, Gels, Pasten oder Lotionen, die Passagiere im Handgepäck mitführen möchten, sind vom Verpackungsvolumen auf 100 ml pro Behältnis beschränkt. Der Fluggast muss diese Behälter in einem durchsichtigen und wiederverschließbaren Plastikbeutel von maximal einem Liter Fassungsvermögen bei der Sicherheitskontrolle vorzeigen. Alle Gegenstände, die hinter der Sicherheitskontrolle zum Beispiel in den Travel Value & Duty Free Shops gekauft werden, sind bereits überprüft und können mit ins Handgepäck genommen werden.






Anzeige
Übersicht Flughäfen

Aktuelle News von Einfach parken am Flughafen

Münchner Symphoniker und Freisinger Chor musizieren am Münchner Airport

28.11.2018 - In der Adventszeit wird es auch in diesem Jahr wieder klassische Klänge der Münchner Symphoniker ...

Grünes Licht für die geplante Modernisierung von Terminal 1 am Münchner Flughafen

14.11.2018 - Die Regierung von Oberbayern hat den Planfeststellungsbeschluss für die Erweiterung des Terminal ...

Nürngerg - Neue Sommerziele 2019

20.10.2018 - Ryanair kündigt neue Sommerziele an
Kroatien, Marokko und früher nach Mallorca
Weitere News
Kennen Sie schon...